TETRA – X – ILLUSION

DIE NR.1 IM VERPACKUNGSPORTFOLIO

TETRA X ILLUSION macht auf gigantische Weise deutlich, wie die vermeintlich umweltschonenden Getränkekartons unseren Alltag dominieren. Die Massen, die wir hinterlassen, bekommen wir nie zu sehen. Die Hersteller bewerben ihre Getränkekartons damit, aus nachwachsenden Rohstoffen (Bäumen!) und 100% recycelbar zu sein. Jedoch bestehen sie aus Schichten von Karton, Aluminium und Polyethylen. Das Recycling dieses Verbundstoffs ist so energieaufwendig, daß laut der deuteschen Umwelthilfe höchstens 1/3 recycelt wird.
PLANET TRASH widmet sich mit der WASTED CREATURE No. 2 dieser großen Recyclinglüge.


TETRA X ILLUSION in einer Fabrik in Vietnam (© mit bestem Dank an Francesco Brembati und The Guardian)

HÖR DIR „Like a Houdini“ AN !!!

„Like a Houdini“ von Trackbude

TETRA PACK SAMMEN FÜR
TETRA X ILLUSION

Getränkekartons sammeln sich insbesondere bei Milch, Hafermilch und allen anderen neumodischen Milchersatzen schnell an. Wir sammeln in Cafés, privat, und bekommen viel am WORLD TRASH CENTER vorbei gebracht. Alles muss natürlich ausgewaschen werden, was viel Arbeit macht. Wir entdecken noch die Durstlöscher für uns, ein Müll, der völlig ungeniert auf der Straße und in der Natur hinterlassen wird. Insgesamt verarbeiten wir 361 Getränkekartons, 627 Plastikdeckel und … von den Schnipeln und vorerst … Durstlöscher. Der Durstlöscherhaufen wird noch wachsen – und zwar schnell.


Im Folgenden stellen wir frei nach der TETRA PAK© Werbekampagne einige Fakten zu diesem Verpackungsmaterial vor.


TETRA X ILLUSION ENTSTEHT…

TETRA X ILLUSION ist groß geplant. Sie soll auf uns herabschauen, gigantisch wirken, wie ihre Müllmassen. Wir lassen ein Metallgerüst anfertigen und stellen die Figur zusätzlich auf einen Sockel. So wirkt sie eher wie ein Denkmal oder Mahnmal.
Die matt silberglänzende Seite der Packungen hat eine ganz besondere Ästhetik und regt zu Oberflächenexperimenten ein, die mit Licht spielen. Das Material zu verarbeiten macht wirklich viel Spaß. Wir bauen noch ein paar Fakten ein, frei Illustriert nach einer Tetra Pak Print Werbung, die Illusionen über die Recyclingfähigkeiten und Nachhaltigkeit dieser Verpackung verbeitet.

Am Ende haben wir 361 Tetra Kartons, 627 Plastikdeckel und 306 Durstlöscher von der Straße verarbeitet.



TETRA X ILLUSION´S ERSTER AUFTRITT

Eigentlich soll am 31.10. der zweimonatige Glühmarkt auf dem Holzmarktgelände beginnen. Diese, wegen Corona schon abgespeckte Variante vom Wintermarkt, wird nun durch den November Lockdown „light“ auch erstmal nicht stattfinden. Immerhin bleibt TETRA X ILLUSION noch der eine Tag, um sich wenigstens kurz in Szene zu setzen und ihren Miami Bass Track „Like a Houdini“ zu releasen.



TETRA ZIEHT MIT IHREN DURSTLÖSCHERN UM

Hier ein kleines Zwischenfazit unserer Auseinandersetzung mit Tetra Pak insbesondere in der Coronazeit. Wir sammeln immer noch die Tetrapest der Straßen Berlins, den Durstlöscher. Sind die Schulen geöffnet, finden wir wesentlich mehr Durstlöscher auf den Straßen.
Mitlerweile zieht TETRA X ILLUSION 306 bunte Saftkistchen hinter sich her. Auch andere Getränkekartons sind wesentlich mehr zu finden.


Ende Dezember 2011 hatte ein Gericht entschieden, dass der Verpackungskonzern seine Getränkekartons nicht mehr mit der Behauptung eines „vollständigen Recyclings“ bewerben darf. Seither setzt Tetra Pak seine Werbekampagne mit der Aussage fort, seine Verpackungen seien „100% recycelbar“.
Tetra Pak setzt trotz des von der DUH erwirkten Gerichtsurteils weiter auf die Täuschung der Verbraucher.


TETRA X ILLUSION ON STAGE!

Nachdem Tetra´s erster Auftritt durch den Lockdown zwei klein ausfiel, darf sie am 27.3. endlich den Houdini rauslassen. Zu der Veranstaltung OPERATION HEARTBEAT im Rahmen des Pilotprojektes „Perspektive Kultur“ in Säälchen am Holzmarkt Berlin ziert sie mit Madelaine zusammen die Bühne. Sie verleiht den Konzerten von Bison Rouge und Reecode die nötige Dramatik. Wir sind stolz, solch einen prominenten Auftritt zu bereichern.



DER BEKANNTHEIT AUF DIE SPRÜNGE HELFEN… TETRA X ZIERT DIE ANKÜNDIGUNG VON

ARTE CONCERT